Der Kreis schließt sich – einmal rundum die Annapurna

In Nepal schlage ich Benno vor, das Bergstockmassiv der Annapurna zu umwandern. Zu diesem Zeitpunkt ist mir nicht bewusst, wie anstrengend es werden wird. Das ist gut so. Keine langen Geschichten über die 22 Tage im Herzen des Himalaja, lassen wird die Bilder sprechen.

Der Kreis schließt sich – einmal rundum die Annapurna weiterlesen

Die goldene Wahl des richtigen Zeitpunkts

Unsere Zeit fließt dahin, die Kurse finden statt – klein und fein, so solls sein.

Wir haben uns in der Mittagspause dieser Tage zum professionellen indischen Loreal Friseur & Beauty Salon aufgemacht. Was nun: professionell oder indisch, mag man sich fragen. Die goldene Wahl des richtigen Zeitpunkts weiterlesen

Die Sun kummt und geht

Ein paar Tage ohne Kurse und ab geht es in den Himalaja.

Wir sind zu fünft und haben fünf Ideen – schlussendlich ist folgende kleine Runde entstanden: 2 Hindhu-Tempel, Sonnenuntergang sowie Sonnenaufgang von einen feinen Aussichtsberg (ca. 2.800m) mit Sicht auf die hohen Berge und zum Abschluß nach Mussoorie.

Die Sun kummt und geht weiterlesen

Ganges, alles heilig oder nur Was(ser)?

So mancher frommer Christ pilgert nach Lourdes oder Medjugorje, der Moslem nach Mekka, der Buddhist zum Berg Kailash und der Hindu zur Gangesquelle nach Gangotri im indischen Himalaja. Da will ich hin – hohe Berge und Natur im Kombipack mit Pilgerstätte. Ganges, alles heilig oder nur Was(ser)? weiterlesen